Global Gameport . Jahresrückblick 2014

Das Jahr 2014 war sicher für viele von uns ein voller Erfolg und geprägt von neuen Erfahrungen und neuen Errungenschaften. So auch bei Global Gameport, wo dieses Jahr weitere Seiten zu unserem Portfolio hinzugekommen sind. Dazu zählen beispielsweise The Order 1886, The Division und The Elder Scrolls Online. Aber auch bereits vorhandene Seiten wurden durch unsere Techniker aufgewertet und erstrahlen nun in neuem Glanz. Darunter fallen Die Sims, Dragon Age, Mirror’s Edge und The Witcher welche aufgrund der anstehenden Releases einen neuen Look erhalten haben. Letzteres wurde leider auf Mitte 2015 verschoben. Dieser Fakt bietet unserem Team noch mehr Zeit, die Seite mit neuem Content zu füllen und weitere Projekte umzusetzen.

Global Gameport existiert bereits seit 2006 und das ein oder andere Mal wurde schon der Anstrich verbessert - neue Designs wurden ins Leben gerufen. So auch 2014, denn mit dem neuen Seamus Style wurde unser Forum erneut angepasst. Das beliebte Orange wurde natürlich beibehalten, denn es ist in gewisser Weise unser Identifizierungsmerkmal. Solltet ihr dagegen nur auf den Dragon Age oder Assassin‘s Creed Foren unterwegs sein, so werden dem ein oder anderen unter euch schon die neuen, individuellen Forenstyles ins Auge gesprungen sein.

Diese wurden von unserem Technik-Team eigens für die Launches zu Assassin‘s Creed und Dragon Age konzipiert und eingesetzt und bringen ein wenig Abwechslung und mehr Übersichtlichkeit in den alltäglichen Forentrott.

Auch inhaltlich gab es wieder Alljährliches aber auch Neues über das wir berichtet haben, egal ob im Forum oder auf den verschiedenen Netzwerkseiten. Die Themen waren so unterschiedlich wie vielfältig: E3, Fußball-WM, Gamescom, Crowdfunding-Rekorde, Spiele-Reviews, Milliarden-Geschäfte, YouTuber, Release-Partys und Bug-Aufreger.

Unser Team hat dieses Jahr auch einige personale Veränderungen erfahren. Zu begrüßen sind viele neue Gesichter welche an unterschiedlichen Seiten mitarbeiten und auch 2015 dabei sind. Im Laufe des nun vergangenen Jahres habe uns aber auch treue und fleißige Mitarbeiter aus unterschiedlichen Gründen verlassen, besonderen Dank für die Mitarbeit an: Gruumsh, gandalfthewhite, Prince2004, SpeechBubble, Vala Shepard, Black Nihlus, Shetland96 und unserem ehemaligen Admin und Chefgrafiker vandit the bandit.

Wie in unserem Jahresrückblicken üblich lassen wir jetzt einige Mitarbeiter zu ihren Netzwerkseiten zu Wort kommen.

Assassin's Creed

Das Jahr 2014 hatte für Assassin's Creed-Fans und auch für unsere Fanseite viel zu bieten. Nach dem Relaunch unter Führung von vandit the bandit im Januar, fand sich im Sommer ein völlig neues Team zusammen, welches seitdem aus der Welt der Meuchelmörder berichtet. Neben Spieletests zu Assasin's Creed 4: Black Flag und Assassin's Creed Liberation am Anfang des Jahres, folgten nun am Ende des Jahres noch die Reviews zu Assasin's Creed Unity sowie Assassin's Creed Rogue. In Zusammenarbeit mit Ubisoft wurden zudem sage und schreibe sechs Gewinnspiele auf die Beine gestellt - mal mit einfachen Aufgaben, dann wieder mit etwas mehr Aufwand verbunden, aber immer mit tollen und exklusiven Preisen. Mit der Ankündigung von Assassin's Creed Unity und Assassin's Creed Rogue im Juni brach auch für uns endgültig die Hochzeit aus. Fast im Minutentakt kamen News zu den beiden Spielen heraus, wodurch wir nahezu täglich bis zum Erscheinen im November über neuen News getüftelt oder uns mit der Geschichte der Spiele beschäftigt haben, um Euch das schöne Paris oder das letzte Abenteuer in Nordamerika näher zu bringen. Wir haben die Geschichtsbücher durchforstet, historische Personen und Ereignisse genauer unter die Lupe genommen und die alten und neuen Spielmechaniken verglichen, damit uns und vor allem Euch auch wirklich nichts entgeht. Dabei konnten wir nicht nur von Pressemitteilungen und anderen News, sondern auch von Testexemplaren und sogar einem Presseevent profitieren, welche uns interessante neue Möglichkeiten zur Berichterstattung boten. Selbst der Dezember hatte für uns mit der ungewollten Ankündigung von Assassin's Creed Victory noch eine Überraschung parat, denn seitdem wissen wir: 2015 geht es für die Fans ins viktorianische London!

BlackGentleman

Dragon Age

Wenn BioWare ein neues Spiel veröffentlicht, dann darf man im Normalfall ein Rollenspiel-Erlebnis erwarten, welches seinesgleichen sucht. Nachdem es 2013 eher ruhig um den kanadischen Entwickler und seine Projekte war, bekamen Fans Ende des vergangenen Jahres endlich den langersehnten dritten Ableger der Dragon Age-Reihe, Dragon Age: Inquisition. Um das gebührend zu feiern hat natürlich auch Global Gameport mit dragon-age-game.de Vollgas gegeben. Nicht nur wurde der Netzwerkseite ein komplett neuer Anstrich verliehen, auch das Team wurde durch neue Mitglieder aufgestockt, um Seiteninhalte auf den aktuellsten Stand zu bringen. Mittlerweile dürften viele unserer Mitglieder zwar bereits mehrfach mit Dragon Age: Inquisition durch sein, doch bereits jetzt dürfte klar sein: 2015 dürfen wir Nachschub erwarten. Nicht nur der Mehrspieler-Modus wird ständig um neue Inhalte erweitert, auch für den Einzelspieler dürfen wir uns sicherlich auf die eine oder andere tolle Nachricht aus dem Hause BioWare freuen. Und wem das nicht reicht, für den haben die Kanadier ja auch noch den neuen Mass Effect-Titel in petto. Doch das ist wieder eine andere Geschichte. Und Netzwerkseite.

Nimaris

Total War

Das Jahr 2014 begann für uns Total War Fans mit dem Assembly Kit, dass Moddern ihre Arbeit vereinfachte und uns eine Menge an wunderbaren Mods für Rome 2 bescherte. Weiter ging es mit einer Menge an Patches, kostenpflichtigen und kostenlosen DLCs, sowie Kampagnenerweiterungen und der Emperor Edition. Während im März das zweite Modding Summit stattfand, ein Treffen von Creative Assembly und Moddern aus der Community, gab es in den Monaten August und September erstmals die Total War Mod Awards, bei denen teilweise auch unter der Beteiligung der Community Modder für ihre Arbeit in verschiedenen Kategorien geehrt wurden. Ende September versetzte Creative Assembly uns dann in Angst und Schrecken, als sie uns über die Gefahr der Hunnen erzählten und damit einen neuen Titel der Reihe ankündigten. Über den Sinn diesen Titel extra zu veröffentlichen ließ sich zwar streiten, aber seit Napoleon: Total War sind wir an diese Vorgehensweise von CA doch etwas gewöhnt. Am 17. Februar soll Total War: Attila erscheinen und das was wir bisher gesehen haben, rechtfertigt einen eigenen Titel. Für alle Kritiker sei gesagt, dass das Spiel (ähnlich wie Fall of the Samurai) günstiger als Total War: Rome 2 bei Release sein soll.

Nikut

The Witcher

2014 war für Fans des Witcher-Franchises ein aufregendes Jahr. Gerade die letzten Wochen sorgten bei uns für einiges an Trubel. Nachdem es Gerüchte über ein Downgrade der Grafik gab, welche von Verantwortlichen bis jetzt dementiert werden, kam es zu einer weiteren Hiobsbotschaft. So wurde The Witcher 3: Wild Hunt ins nächste Jahr verschoben. Aktuell steht als Releasetermin der 19. Mai 2015 im Kalender.
Natürlich ist diese Entwicklung für Fans schmerzhaft, will man doch nichts anderes als mit Geralt gefährliche Monster jagen und neue Abenteuer erleben. Auf der anderen Seite muss man den Mut von CD Project bewundern. Da sie zeitgleich als Publisher (CD Project) und Entwickler (CD Project RED) tätig sind, haben sie mehr Freiheiten bei der Release-Politik als andere Spieleschmieden, welche an die Vorgaben oder Vereinbarungen mit den jeweiligen Publisher gebunden sind. Das vergangene Jahr war in dieser Hinsicht für Spieler kein gutes Jahr. Publisher wie EA und Ubisoft haben sich durch missratene Spielestarts nicht gerade mit Ruhm überhäuft. So sorgte vor allem Assassin’s Creed Unity mit störenden Bugs, schlechter Performance und fehlenden oder nicht funktionierenden Features für sehr viel Unmut. Aus diesen Gründen und auch um uns Spielern einen Patch-Marathon nach Release-Day zu ersparen begrüße ich persönlich die Einstellung von CD Project. Ein Spiel macht immer dann richtig viel Spaß wenn auch die Entwickler mit ihm zufrieden sind und ihre Vision umsetzen konnten.
Deshalb schauen wir mit Vorfreude auf die kommenden Wochen und Monate und sind mit unserer technisch und optisch überarbeiteten Seite vorbereitet, denn der Release rückt letztendlich doch mit schnellen Schritte näher. 2015 wird ein spannendes Jahr!

joraku

Dead Island

Dead Island-Fans kamen 2014 voll auf ihre Kosten. Die MOBA-Beta Dead Island Epidemic ging von der geschlossenen in die offene Beta über und hat sichtlich an Inhalten und auch Qualität zugelegt, mit Escape Dead Island gab es zudem einen weiteren Spin-off-Ableger für das Franchise, welcher sich den Ursprüngen der Epidemie auf den Inseln annahm. Das große Highlight war aber zweifelsohne die Ankündigung von Dead Island 2 auf der letztjährigen E3. Das brutale Zombiegemetzel zieht dieses Jahr nach Kalifornien um, wo es mit weniger Story und mehr Spielspaß eine ganz neue Richtung einschlagen soll. Die Ironie daran: Ausgerechnet Yager, ein deutscher Spieleentwickler, ist für den Nachfolger der in Deutschland indizierten Spiele verantwortlich. Aufgrund all dieser Ereignisse wurde auch deadisland.de wieder in Betrieb genommen und aktualisiert. Auch 2015 wird die Seite noch gehörig aufgestockt und auf den aktuellsten Stand gebracht. Schließlich soll Dead Island 2 noch in der ersten Jahreshälfte erscheinen!

Nimaris

Abschließend lässt sich festhalten, dass viele Entwicklungen, welche 2014 ihren Anfang nahmen das noch junge 2015 stark beeinflussen und formen werden. Aus diesem Grund kann ein Jahresrückblick auch immer ein Ausblick sein. Wir sind sehr gespannt was uns dieses Jahr alles erwarten wird.
Die neuen Konsolen sind 2014 so richtig gestartet und in den nächsten Monaten werden einige Titel erscheinen bei denen sie ihre Muskeln spielen lassen können. Außerdem wird für uns Spieler die virtuelle Welt 2015 so richtig real, dank dem Einsatz von VR-Brillen wie Occulus Rift, Vrvana Totem, Project Morpheus oder Google Glass.
Trotz all den bereits bekannten Spielen und Titeln werden wir jedes Jahr aufs Neue überrascht, sei es von Indie-Titeln, verrückten Crowdfunding-Projekten oder viralen Trends welche sich über die sozialen Netzwerke oder YouTube verbreiten.

Für unser Team wird es deshalb wieder eine Freude sein über diese Ereignisse zu berichten und mit euch darüber zu diskutieren. Wir bedanken uns bei allen Lesern, Fans und Teilnehmern an den unzähligen Gewinnspielen, welche wir 2014 durchführen durften und treten mit euch gemeinsam das nächste Level an. Wir wünschen ein tolles Jahr 2015 mit Spaß, Glück und Erfolg!

Don Kan Onji & joraku

> Highlights

> neue und überarbeitete Seiten