Garkin

{mosimage}Vorkommen: Garkin sind niedere Vampire, die man häufig in der Nähe von Friedhöfen oder leer stehenden Gebäuden antrifft, wo sie hausen. Immunität: Empfindlich gegen Silber und Vampir-Öl. Anfällikeit: Archesporen sind empfindlich gegen Silber und sehr empfindlich gegen Einäscherungs-Versuche. Taktik: Sie betäuben ihre Opfer und trinken ihr Blut. Alchemie: Garkinspeichel, Flügelmembrane und Monstrositätenlymphe Garkins, die schmutzigen Vampire, sind noch abstoßender als Flatterer. Da Flatterer wegen ihres Aussehens verabscheu werden, kann man sich leicht vorstellen, wie abscheulich erst Garkins sein müssen. Die Kreaturen trinken Blut, wie es sich für Vampire gehört, werden aber auch von frischem Fleisch und sogar kadavern angezogen. Garkins werden oft mit Gargoyles verwechselt, da sie auf Dächern lauern, um auf ihre Opfer hinabzustoßen.